Meine ersten Sommerrollen

Och, dafür dass ich die noch nie gemacht hab, sind die ganz nice geworden, muss ich sagen. Sogar so nice, dass das Beitragsbild auf Insta mein erfolgreichster Post EVER war. Erstaunlich was so ein paar bunte Farben und ein Minzblatt ausrichten können. 😀

Anyhow! Rezept für ne ordentliche Sauce findet ihr als Dressing in meinem Blackbean Pasta Post oder ansonsten auch bei eat this org! Und was die Auswahl des Gemüses betrifft, hab ich mich an den Klassikern orientiert:

  • feine Karottenstreifen
  • feine Paprikastreifen
  • Gurkenstreifen
  • Räuchertofu in Streifen
  • Kräuter wie Petersilie und Minze
  • jede Menge Sesam
  • Blackbean Spaghetti von Edamamafoods statt Reisnudeln

Die ersten 2 Rollen werden einfach Haufen, weil man erst mit der Handhabe der nassen leicht klebrigen Reisblätter klarkommen muss, aber danach wird’s besser und das Ergebnis ist es allemal wert! Viel Spaß!

Schoko Erdnuss Karamell Muffins (immernoch vegan)

Um eine Vewendungsmöglichkeit für mein Basismuffinrezept aufzuzeigen und weil ich mich freue sowas zu backen und mein Freund sich freut sowas zu essen: stelle ich heute „Snickers“ Muffins vor.

le snickers muffin

Den Teig aus dem Basisrezept, das ich vorgestern vorstellte, halbieren wir. Die eine Hälte bekommt noch etwa 30g Backkakao und etwa 50g Zartbitterschoki (entweder als Zartbittertröpfchen /-streusel oder als Bruch eines Kuvertüreblocks) damit der Teig schön schokoladig wird. Auch würde ich für diese Variante den Zuckeranteil erhöhen, da mein Basisteig für mich zwar schon süß ist, aber mein Freund meinte, da geht noch was. Also vielleicht 30g mehr.

Die andere Häfte bekommt 2EL Erdnussbutter (wenn du vegan unterwegs bist, dann achte darauf, dass du keine konventionelle kaufst, die sind nämlich nicht zwangsläufig vegan) und eine Handvoll gesalzene Erdnüsse.

die zwei Teigsorten

Dann kommen die beiden Teigsorten in die Papierförmchen. Ein bisschen verzwirlen und ab in den vorgeheizten Ofen (160 Grad) für 20 Minuten.

frisch aus dem Ofen

Nachdem sie ein wenig abgekühlt sind erwärmst du etwa 20g der Zartbitterkuvertüre und verteilst sie in Streifen über den Muffins. 30g Zucker kommen dann in eine Pfanne und du karamellisierst diesen. Achtung! Das passiert recht schnell. Verbrenn den Zucker nicht und dich auch nicht! Wenn der Zucker vollends geschmolzen ist, wirf ein paar Erdnüsse in die Pfanne und gieße das Ergebnis großzügig über die Muffins.

Ein wenig auskühlen lassen und NOMNOMNOM!

die fertigen Muffins